Veranstaltungen » FORMNEXT » Formnext 2023: facettenreiches Vortragsprogramm auf drei Stages

Formnext 2023: facettenreiches Vortragsprogramm auf drei Stages

by Redaktion

Das Konferenzkonzept der Formnext 2023 wurde zum Multistage-Programm weiterentwickelt: Präsentiert werden innovative AM-Anwendungen, Technologien und Neuheiten sowie Diskurse zu branchenrelevanten Themen wie Nachhaltigkeit, Cyber Security und Investitionen.

Das Vortragsprogramm der Formnext findet in diesem Jahr erstmals auf drei Bühnen in den Frankfurter Messehallen statt: Es handelt sich um die sog. Application Stage, Industry Stage und Technology Stage. Sie thematisieren unter anderem wichtige AM-Trends, Anwendungen und Neuheiten ausstellender Unternehmen.

Application Stage – AM-Anwendungen im Fokus

Auf der Application Stage zeigen namhafte Anwender aus aller Welt, wie sie mit Additiver Fertigung ihre Innovationen vorantreiben. Das Spektrum reicht von der Schuhherstellung über den 3D-Druck von Elektronik, gedruckte Textilien für die Modewelt und Komponenten für Flugzeugcockpits bis hin zum robotergestützten 3D-Druck auf dem Mond. Zum Thema Raumfahrt sprechen hochrangige Vertreter des NASA Marshall Space Flight Center und von MT Aerospace.

Aus der Automotive Branche erklären die AUDI AG und das Formel-1-Team BWT Alpine, wie sie AM erfolgreich nutzen. Auch Bahnexperten aus Österreich, Frankreich und Deutschland berichten darüber, wie 3D-Druck-Innovationen erfolgreich auf die Schiene gebracht werden können.

Die Application Stage bietet aber auch tiefere Einblicke in technische Entwicklungen und neueste Forschungsergebnisse – unter anderem zu Themen wie Multimaterialdruck, Bauteilverstärkung durch Endlosfasern oder dem 3D-Druck von Werkzeugstahl H11. Auch Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema auf dieser Bühne hinsichtlich Anwendungen wie 3D-Druck von Fassaden, AM für Bio-Inclusive Cities, Effizienzsteigerung im Energiesektor oder vertikale Windturbinen.

Industry Stage – Metathemen und übergreifende Diskurse

Nachhaltigkeit ist auch ein Schwerpunkt auf der Industry Stage, auf der namhafte Unternehmen aus der Partnerregion Nordic darüber sprechen, wie sie mit Additiver Fertigung Ressourcen sparen. Einblick gewähren z.B. Equinor, Lego Group, Danfoss A/S und Grundfos Holding A/S. Darüber hinaus werden auf der Industry Stage weitere branchenrelevante Themen wie Lieferkettenresilienz und Cyber Security u.a. von Viaccess-Orca und der Daimler Truck AG – Daimler Buses GmbH, sowie neue, aufstrebende Technologien wie Bioprinting und 3D-Druck von Medikamenten u.a. von FABRX Ltd behandelt. Auch dem Thema Investitionen wird hier eine Bühne geboten: Nach kurzen Präsentationen der Start-ups im Rahmen des Pitchnext Events erörtern Experten z.B. von NewCap Partners, HZG Fund Management, Freigeist Capital III GmbH und AM Ventures Management GmbH strategische Investment- und Finanzierungsmöglichkeiten junger AM-Unternehmen.

Nicht zuletzt sind auch relevante Themenfelder für die gesamten AM-Community Teil des Programms, wie der aktuelle Fachkräftemangel, lohnende Geschäftsmodelle sowie Challenges & Opportunities.

Technology Stage – Aussteller zeigen ihre Innovation

Das Programm der Technology Stage liest sich wie das Who-is-Who der AM-Welt. Führende Hersteller, aber auch zahlreiche junge Unternehmen zeigen, welche Neuheiten und Premieren sie zur Formnext 2023 mitgebracht haben.

Das Vortragsprogramm der Technology Stage umfasst das gesamte Spektrum der Additiven Fertigung von AM Production über Materials und Pre-Processing bis hin zu Post-Processing. Besucher können hier eine Vielzahl an Innovationen komprimiert erleben und in den Austausch mit Experten gehen.

Text: Mesago Messe Frankfurt GmbH

Weitere Themen