Veranstaltungen » FMB » Zuliefermesse gibt Impulse für die Automatisierung

Zuliefermesse gibt Impulse für die Automatisierung

by Hendrik Zech

Ausblick auf die FMB – Zuliefermesse Maschinenbau 2022

Auch wenn andere Themen wie Lieferschwierigkeiten und Energieversorgung Management-Kapazitäten im Maschinenbau binden: Automatisierung und Digitalisierung sind und bleiben zentrale Aufgaben. Bei der Automatisierung geht es – ganz im Sinne von Industrie 4.0 – oft um die Produktion von kleineren Stückzahlen oder um die Montage von variantenreichen Produkten.

Die FMB – Zuliefermesse Maschinenbau (die in diesem Jahr früher stattfindet als gewohnt: vom 12. bis 14. Oktober 2022) wird den Entscheidern in der produzierenden Industrie einen Überblick über die Trends in der Automatisierungstechnik bieten und dabei das komplette Spektrum dieser Schlüsseltechnologie abbilden.

Die Kernkompetenzen der Aussteller decken selbstverständlich die Robotik als Königsdisziplin der Automation ab. Hier zeigen leistungsstarke Integratoren wie Hahn Robotics, JDT Robotics und Noll Sondermaschinenbau, wie sich robotergestützte Automation auch und gerade im Mittelstand verwirklichen lässt. Mit IPR und Onrobot sind auch namhafte Hersteller von Roboterperipherie und -greifern mit an Bord der FMB.

Wer schlüsselfertige Komplettanlagen für die automatisierte Montage wünscht, findet u.a. bei den Sondermaschinenbauern Bisontec und Taktomat die richtigen Ansprechpartner. Komponenten und Module für solche Anlagen werden u.a. an den Ständen von Conway, Harmonic Drive, Hiwin, igus, Keba Industrial Automation, Robotunits, RK Rose + Krieger und SMC gezeigt. Und selbstverständlich ist die steuerungstechnische Ebene der Automatisierung auf der FMB stark vertreten – mit Weltmarktführern wie Beckhoff, Wago und Weidmüller sowie zahlreichen hoch spezialisierten Anbietern.

Vielfältige Impulse gibt es auch auf dem Gemeinschaftsstand des Spitzenclusters it ́s OWL, auf dem sich u.a. die Smart Factory OWL präsentiert – als Reallabor für Industrie 4.0. Hier erhält der Besucher praxisnahe Anregungen für die automatisierte Produktion von kleineren Serien und sogar Unikaten.

Der Überblick zeigt: Wer Impulse für die Automatisierung im Unternehmen sucht, wird auf der FMB gut beschäftigt sein. Zumal auch hoch qualifizierte Aussteller vor Ort sein werden, die das Thema auf der Software-Seite adressieren und die Automatisierung nicht nur der Produktion, sondern sämtlicher damit verbundener Geschäftsprozesse wie Einkauf, Produktionsplanung, Auftragsbearbeitung und Ressourcenmanagement anstreben. Auch bei diesen Ausstellern – dazu gehören EVO Informationssysteme, Open Mind und Sage – lohnt sich für „automatisierungswillige“ Unternehmen ein Besuch.

 

Text: Easyfairs Deutschland GmbH

Weitere Themen