Meldungen » Dienstleister » “Ohne Zeitarbeitsakteure ist der Strukturwandel nicht zu bewältigen”

„Ohne Zeitarbeitsakteure ist der Strukturwandel nicht zu bewältigen“

by Redaktion

Die derzeitige wirtschaftliche Lage für die Zeitarbeitsbranche sowie weitere anstehende Herausforderungen für die Personaldienstleister durch Fachkräftemangel und Digitalisierung stehen im Fokus des gemeinsamen Vorworts des Zeitarbeitsatlas 2021 von BAP-Hauptgeschäftsführer Florian Swyter und seinem Amtskollegen Werner Stolz (iGZ).

„Ohne Zeitarbeitsakteure ist der Strukturwandel nicht zu bewältigen“, machen Swyter und Stolz deutlich. Zudem betonen sie, dass die Betriebe für einen Neustart nach der Pandemie Rückenwind von der Politik benötigen: „Vorfahrt für Wachstum und Arbeitsplätze, für mehr Dynamik und Innovationen“, sei daher erforderlich. Statt Verbots- oder Restriktionsdebatten brauche Deutschland eine Erneuerung von Strukturen, die krisenresistenter seien als bisher. Dabei benötige es „mutige Reformen, um unseren Sozialstaat auch in Zukunft zu erhalten und unsere Wirtschaft auf die Herausforderungen der Globalisierung und des Älterwerdens der Gesellschaft einzustellen.“

Quelle: Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP)

Weitere Themen